Blickmaschinen

Ausstellung: Künstler

Pierre Bastien


x
Paper Organs (Papierorgeln), 2000
Licht-Klang-Installation
Photos: Guy de Lacroix-Herpin


Pierre Bastien ist Komponist. Seit 1986 entwickelt er das Mecanium, ein Orchester aus mechanischen oder auch elektrisch angetriebenen Musikautomaten, in die akustische Instrumente aus aller Welt eingebaut sind, von bayerischen Blechbläsern bis nigerianischen Trommeln. Mit diesem Orchester aus mittlerweile 80 Musikautomaten geht Bastien auf Tournee. Seine in der Ausstellung Blickmaschinen zu entdeckenden Papierorgeln sind kleine Klangskulpturen, die ein mechanisches Schattentheater aufführen. Die Membran des Transparentpapiers wird durch ein Gebläse in flatternde und knatternde Schwingung versetzt. Mittels konzentrierter Lichtquellen überträgt sich diese Bewegung als Flackern auf die Wände. Visuelles und Akustisches ergänzen sich und die kleinen Geräte bespielen den ganzen Raum.

Pierre Bastien (geb. 1953) lebt in Paris und Rotterdam.

www.pierrebastien.com/



Zurück zur Künstlerliste

Museum für Gegenwartskunst Siegen
23. November 2008 - 10. Mai 2009
Blickmaschinen / Visual Tactics

Mücsarnok / Kunsthalle, Budapest
19. Juni - 23. August 2009
Pillanatgépek

Centro Andaluz de Arte Contemporáneo, Sevilla
17. September - 22. November 2009
Máquinas de mirar




Veranstaltungen:

weitere Termine

News:



Blickmaschinen wird großzügig gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Gefördert durch die
kulturstiftung-des-bundes

Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen
NRW


Die Präsentation ist eine Ausstellung im Rahmen des Projektes Visuelle Taktiken/ Visual Tactics und wird gefördert durch das EU-Culture Programme.

EU Kultur

Weiterer Förderer ist Pro Helvetia:

pro helvetia