Blickmaschinen

Ausstellung: Künstler

Ed Ruscha


x
Every Building on the Sunset Strip (Jedes Gebäude auf dem Sunset Strip), 1965
Photobuch
Sammlung Werner Nekes, Mülheim an der Ruhr


Das Photobuch Every Building on the Sunset Strip zeigt in querformatiger Panoramaansicht sämtliche Gebäude rechts und links des berühmten Sunset Boulevards in Los Angeles. Dabei sind die beiden Straßenzüge einander gegenübergestellt. Im Geist der Concept Art der 1960er Jahre hat Ed Ruscha 1965 jedes einzelne Haus aufgezeichnet. Anschließend versah er die einzelnen Gebäude mit ihren Hausnummern und Ortsbezeichnungen. Für das Projekt bediente sich Ruscha der Photographie in bewusst unkünstlerischer Weise: Er montierte eine Nikon-Kamera mit Motor auf die Ladefläche seines Pick-up Trucks und fuhr die Straße langsam in beide Richtungen ab, während die Kamera selbsttätig in regelmäßigen Zeitabständen auslöste. Die entwickelten Schwarz-Weiß-Photographien bastelte er lapidar zusammen. Alle Versprünge, teils durch vorbeifahrende Autos, teils durch kleine Verschiebungen der Entfernung zwischen Objektiv und Gegenstand hervorgerufen, überdies winzige Fehlstellen, durch hartes Aneinandersetzen der Motive entstanden, werden in Kauf genommen. Es geht dem Künstler mehr um eine Dokumentation als um die Hervorrufung einer Illusion, wie dies die großen und eindringlichen Panoramabilder des 18. und 19. Jahrhunderts bezweckten. Dabei bietet sich der Sunset Strip, der Hollywood mit Beverly Hills verbindet und berühmte Clubs oder Hotels der Filmbranche beherbergt, durchaus für eine großformatige farbenprächtige Panoramadarstellung an. Im Gegensatz zu diesen ist das Panorama von Ruscha als handliches Schwarz-Weiß-Kleinbildleporello mit Zick-Zackfalz für die Schublade eines Archivschrankes gemacht.

Ed Ruscha (geb. 1937) lebt in Los Angeles.



Zurück zur Künstlerliste

Museum für Gegenwartskunst Siegen
23. November 2008 - 10. Mai 2009
Blickmaschinen / Visual Tactics

Mücsarnok / Kunsthalle, Budapest
19. Juni - 23. August 2009
Pillanatgépek

Centro Andaluz de Arte Contemporáneo, Sevilla
17. September - 22. November 2009
Máquinas de mirar




Veranstaltungen:

weitere Termine

News:



Blickmaschinen wird großzügig gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Gefördert durch die
kulturstiftung-des-bundes

Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen
NRW


Die Präsentation ist eine Ausstellung im Rahmen des Projektes Visuelle Taktiken/ Visual Tactics und wird gefördert durch das EU-Culture Programme.

EU Kultur

Weiterer Förderer ist Pro Helvetia:

pro helvetia